Pri und der unterirdische Garten 

Darum geht’s:

Als Maskottchen von seiner Heimatstadt Dunn’s Orchard hat sich Pri so gut wie nie Gedanken über die Entwicklung des früheren grünen Tals gemacht. Doch als er erfährt, dass der einzige noch existente Baum in Dunn’s Orchard für ein neues Stadtviertel gefällt werden soll, bekommt er plötzlich einen großen Ansturm an Baum-Sorge. Dummer Weise taucht genau an dem Tag an dem er seinen Lieblingsbaum vielleicht hätte retten können ein neues Kind in der Stadt auf. Attica Stone bringt mit ihrer undefinierbaren Haarfarbe eine Menge Fragen mit, die Pris sonst immerzu gleich getaktetes Leben vollkommen aus der Bahn werfen. Zusammen mit Attica lüftet Pri all die Geheimnisse welche sich hinter der Fassade von Dunn’s Orchard verstecken.

IMG_9959.jpeg

Sie entdecken ein Haus nur aus Türen mitten im Gruselwald, einen unterirdischen Obstgarten, lernen den gefürchteten Knochenmann kennen und zum ersten Mal wird Pri klar wie viele unglaubliche Wunder und wahrhaftige Abenteuer die Welt birgt.

Und dann muss er eine Entscheidung treffen, die alles verändern wird ... Was ist ihm wichtiger? Eine magische Sache oder dreitausend gewöhnliche Dinge?

Rezension:

Nicht nur inhaltlich ist „Pri und der unterirdische Garten“ einzigartig! Alle Personen, egal ob Haupt- oder Nebencharakter wurden bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, was noch mehr Abwechslung in die Geschichte bringt. So ist nicht nur die Stadt ein verzwicktes Rätsel sondern auch seine Bewohner; an jedem gibt es etwas, wo man noch nicht ganz hinter gekommen ist.

Ein weiteres wichtiges Merkmal an „Pri und der unterirdische Garten“ ist dennoch die Handlung. Im Verlauf der Geschichte wird gezeigt wie das unmögliche möglich wird. Eine Welle an Abenteuer und Wunder die fast magisch scheint kommt beim Lesen über einen her.

Das Buch ist durchgängig spannend und offenbart immer wieder ganz neue Wendungen und Möglichkeiten. 

Was mir zum Schluss gut gefällt ist, dass letztendlich keine klare Linie zwischen außergewöhnlich und alltäglich gezogen wird. Eine Stadt in der ein Haus dem anderen gleicht wird mit neuen abstrakten Ideen verknüpft, was für mich ein Zeichen ist, dass die Welt nicht schwarz und weiß ist.

 

"Pri und der unterirdische Garten" verbindet ziemlich lustige Stellen mit ernsthaften Fragen über das Leben. Ich kann das Buch Kindern und Jugendlichen ab neun Jahren nur ans Herz legen und gebe ihm und gebe ihm ✶ ✶ ✶ ✶  Sterne.

Buch: Pri und der unterirdische Garten

Autor: Mat Larkin

aus dem Englischen von: Cordula Setsman

Verlag: Mixtvision