Origin - Schattenfunke

Darum geht’s:

Seitdem sich die Tore zwischen Daemon und Katy schlossen, hatte er jede Sekunde, jede Minute, jede Stunde gezählt. Es fühlte sich an, als wäre ihm die Luft abgeschnitten worden, die Person, die er mehr als alles auf der Welt liebte, war in Deadulus Fängen, wo ihr was weiß er was angetan wurde. Keine Nacht konnte Daemon ruhig schlafen, für ihn war von dem ersten Augenblick klar, dass er alles tun würde, um sie zu befreien.

Katys Leben hatte sich von Grund auf verändert. War es nicht schon vorher aus den Fugen gerissen worden, war es es jetzt allemal.

IMG_1807.jpeg

Katys Leben hatte sich von Grund auf verändert. War es nicht schon vorher aus den Fugen gerissen worden, war es es jetzt allemal. Dort, wo sie war, verging die Zeit anders. Sie konnte nicht sagen, wie lange es her war, dass sie von Daemon und den anderen getrennt worden war, nur, dass jeder Moment seit dem eine Qual war. Wem konnte sie noch trauen? Wann wurde sie hemmungslos belügt und wann schienen sie Funken der Wahrheit durch das Dickicht an Lügen?

Rezension:

Von der ersten Seite an, war Origin von Grund auf anders als die vorherigen Bände. Nicht nur inhaltlich sondern auch auf die Schreibweise bezogen, hat sich viel geändert. Der wohl größte Einschnitt, ist die Gegebenheit, Daemon und Katy an unterschiedlichen Punkten der Geschichte zu erleben. Um die Trennung der beiden zu verdeutlichen, ist das Buch abwechselnd aus Daemons und Katys Perspektive geschrieben. Dieser Sichtwechsel sorgte dafür, zu keinem von beiden die Bindung zu verlieren. Auch der Flair des Buches ist ein ganz anderer. Die unbeschwerte Highschool Stimmung und typische Teenie - Probleme, die im ersten Band die Geschichte aufgelockert haben, sind schon im Laufe der letzten Bände immer mehr verblasst, doch besonders hier fehlten fast gänzlich. Das macht Origin zu einem Buch, welches keine leichte Romanze nebenher ist. Ganz im Gegenteil. Nichtsdestotrotz hat mich Origin auf ganz andere Weise in ihren Bann gezogen! All das Neue sorgt für einen ziemlichen Spannungsschub. Auf jeder Seite warten neue Wendungen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Selbst als Daemon und Katy schließlich Deadulus entkommen, lässt dieser Spannungsbogen nicht nach. Die Frage, wem wirklich zu trauen ist, hat mich bis zum Ende nicht losgelassen! Obwohl mir die zwischenzeitige Unbeschwertheit der ersten Bände gefehlt hat, war die Geschichte nicht nur düster. Immer wieder wurden kleine Anekdoten beschrieben, die mir ein Lächeln aufs Gesicht zauberten und letztendlich wurde mir ganz warm ums Herz, als Dee und Katy sich zum ersten Mal ihrer früheren Freundschaft wieder hingaben!

 

Das Ende hat alles was sich über das Buch aufgebaut hat, alles was verloren und neu errichtet wurde, jeden letzten Halt, wieder ausgelöscht. Unerwartet ist es auf mich hereingebrochen.

Und so überraschend und auch schmerzhaft es mich traf, hat es doch auch für eine große Neugier auf den nächsten und letzten Band gesorgt.

 

Im großen und ganzen ist Origin ein Buch, was sich zwar in manchen Bereichen sehr von den Ursprüngen entfernt hat, jedoch trotzdem ein absoluter Muss ist. Unaushaltbar spannend, kann ich Origin jedem Science Fiction Fan ab 12 Jahren wärmstens empfehlen und gebe ihm ✶ ✶ ✶ Sterne!

Buch: Origin - Schattenfunke

Band: 4

Autorin: Jennifer L. Armentrout

aus dem Englischen: Anja Malich

Verlag: Carlsen