One of us is lying

Darum geht's:

Ein harmloses Nachsitzen wird zum Beginn eines Kriminalfalls.

Als eines Nachmittags die fünf völlig unterschiedlichen Schüler Bronwyn, Addy, Nate und Cooper, die zuvor so gut wie nichts miteinander zu tun hatten, zum Nachsitzen an der Bayview High zusammenkommen, nehmen die Ereignisse nur so ihren Lauf. Als plötzlich Simon Kelleher im Chemiesaal zusammenbricht und anschließend an einer Erdnussölvergiftung stirbt, stehen Bronwyn, Addy, Nate und Cooper im Rampenlicht eines Mordfalles. Von nun an ist nichts mehr wie es war.

Keiner der vier kann einem anderen vertrauen.

Denn einer von ihnen lügt.

IMG_2086.jpeg

Rezension:

One of us is lying ist abwechselnd aus den Perspektiven von Bronwyn, Addy, Nate und Cooper geschrieben, was mir besonders gut gefallen hat, da man so die Dinge aus der Sicht aller wichtigen Personen sehen bzw. verstehen konnte. Das Buch ist in einem sehr spannenden Schreibstil verfasst und ich konnte wirklich gar nicht absehen wie es ausgehen würde. Auch die Personen habe ich mit der Zeit immer besser verstehen können und sie sind mir immer sympathischer geworden. Besonders gut gefällt mir auch die Auflösung, dass Cooper schwul ist! Mich schockieren jedoch die, wahrheitsgetreuen, Reaktionen darauf, die nochmals zeigen, wieviel in unserer Gesellschaft noch verändert werden muss. Genau deshalb finde ich es wichtig, dass solche Themen auch in Jugendbüchern behandelt werden.

 

Insgesamt kann ich sagen, One of us is lying ist ein mega Buch, was ich wirklich jedem ab 13 Jahren ans Herz legen kann und gebe ihm ✶ ✶ ✶ ✶ von fünf Sternen!

 

 

 

Buch: One of us is lying

 

Band: 1

 

Autorin: Karen M. McManus

aus dem Amerikanischen: Anja Galić

 

Verlag: cbj