Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein

Darum geht’s:

Wann immer Jack Kummer hatte, war Swein, sein liebstes Kuscheltier, für ihn da. Swein hörte ihm zu ohne sich je zu beklagen, er verstand ihn auch ohne Worte und nahm ihm all seine Sorgen ab. In Sweins Gegenwart brauchte sich Jack nicht zu verstellen. Bis plötzlich alles schief geht.

Als seine neue Stiefschwester Holly eines Tages Swein aus dem Fenster eines fahrenden Autos wirft, geht Jacks Welt unter. Zum Glück eröffnet sich ihm bald schon die einmalige Chance Swein zu finden.

IMG_3109.heic

Zusammen mit dem Weihnachtsschwein steigt Jack hinunter ins Land der Verlorenen - einen magischen Ort, an dem alle verloren gegangenen Dinge leben. Dort begegnet er den ungewöhnlichsten Dingen und einer Gefahr nach der anderen. Ob er es schaffen wird Swein rechtzeitig zurück in das Land der Lebenden zubringen oder ist das Opfer, was dafür gebracht wird, zu groß?

Rezension:

„Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein“ kann ich euch wärmstens ans Herz legen! Die Geschichte rund um Jack und seine Freunde stellt die kleinen Dinge, die wir im Alltag häufig übersehen und nicht wertschätzen, ins Rampenlicht. Es handelt um Freundschaft und Solidarität und eröffnet einem die Zauber, welche in der Weihnachtsnacht zustande gebracht werden.

Trotzdem ist das Buch alles andere als Sorgenfrei. Zu Anfang muss Jack mit ansehen wie die Ehe seiner Eltern zerbricht und die erste Freundin, die er in seinem neuen Leben findet, entpuppt sich später als diejenige, die ihm das letzte seines alten Lebens nimmt. Das bringt eine menge Kummer, doch anders, als man am Anfang der Geschichte vielleicht erwartet, ist das der Nährboden für ein Abendteuer voller Wunder! 

Mal wieder behauptet sich J.K. Rowlings Schreibstil mit seiner detailreichen, liebevollen Art und verteilt ein wohliges Gefühl. Um in das Land der Verlorenen einzutauchen helfen unter anderem die zahlreichen süßen Illustrationen von Jim Field, die einem über die Seiten verteilt immer wieder ins Auge springen. Auch an Spannung fehlt es nicht. Zwischendurch scheint als wäre alle Hoffnung verloren, doch dann taucht sie wortwörtlich direkt vor den Augen auf und leuchtet im bittersten Moment. Und selbst zum Ende hin, steigt die Spannung nochmals an, als der eigentliche Plan ganz und gar nicht läuft wie er es sollte. So ist Langeweile das letzte was man auf diesen Seiten empfindet. Vor allem aber ist „Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein“ ein Buch, welches Menschen jedes Alters verzaubern kann. Es eignet sich perfekt für einen gemütlichen Leseabend mit der ganzen Familie!

 

Ich gebe „Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein“ ✶ ✶ ✶ Sterne und empfehle es Kindern ab acht Jahren!

°Egal was auch passierte, DS war für ihn da. Er verstand Jack, verzieh ihm alles und hatte außerdem diesen vertrauten Zuhausegeruch, der immer wiederkam, mochte ihn Mum noch so oft waschen.°

Buch: Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein

Autorin: J.K. Rowling

Aus dem Englischen: Friedrich Pflüger

Verlag: Carlsen

Illustrationen: Jim Field